Zum Inhalt Zum Menü
von Familie Laner

Fünf Brüder bei der Eisenbahn

Bischofshofen

Johann Laner kommt aus einer großen Familie in Pfarrwerfen-Pöham. Von 6 Buben und 4 Mädchen landeten immerhin 5 bei der Eisenbahn.

Familie Laner aus Bischofshofen im Jahr 1949

Das Oberhaupt der Familie war Alois Laner, der Vater von Johann. Alois Laner, geb. 1900, arbeitete bis 1965 als ÖBB-Zimmermann in der Bahnmeisterei Bischofshofen.

Der älteste Sohn Alois jun., geb. 1933, war Hochbauführer in Bischofshofen.
Josef, der Zweitgeborene (1936) war Personenkassier im Bahnhof Zell am See.
Paul, geb. 1938, war Verschubaufseher im Bahnhof Bischofshofen.
Johann, geb. 1941, war lange Jahre Lokführer in Bischofshofen.
Der jüngste Bruder Rupert, geb. 1946 war Fahrdienstleiter und Bahnhofsvorstand in Zell am See.

Familie Laner im Jahr 1956

Von den 6 Eisenbahnern der Familie Laner sind leider schon vier – teilweise viel zu früh – verstorben.

Johann Laner im Zug 4915 von SWA nach STT in Badgastein

Die Laners waren aber immer eine begeisterte Eisenbahnerfamilie, schreibt Johann Laner, obwohl er in seiner Zeit als Lokführer viele grausame Erlebnisse hatte, die ihm auch nach über 20 Jahre in Pension immer in Erinnerung bleiben werden.

Eine Eisenbahnerfamilie mit Wurzeln in Italien und Deutschland

Unzmarkt

von Familie Liebhart

Auf dem ersten Bild zu sehen ist Stephan Liebharts Ur-Urgroßvater, Giovanni Sbardelatti. Er kam im Zuge der Errichtung der Rudolfsbahn aus dem Raum Udine nach Österreich und war dort als Vorarbeiter einer Baupartie eingesetzt. Der Name Rudolfsbahn leitet sich von der k.k. privilegierten Kronprinz Rudolf-Bahn Gesellschaft (KRB) ab. Deren 1868 bis 1873 eröffnete Hauptstrecke hatte ursprünglich folgenden Verlauf:…

Drei Generationen Triebfahrzeugführer

Wels

von Familie Dirnböck

Ludwig Dirnböck, Jahrgang 1898, startete seine berufliche Laufbahn als Badwärter im Welser Heizhaus.  Später arbeitete er sich zum Obertriebfahrzeugführer in Wels empor. Hier ist er am 9.1.1942 bei der Lokvorbereitung in Wels zu sehen, bevor er die Fahrt zum Passauer Güterbahnhof durchführte. Sein Sohn Ludwig jun. ( geb. 1935) trat am 1.3.1955 in die Fußstapfen…

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Hafner Martin sagt:

    Interessante, bemerkenswerte Dokumentation. Gratuliere Hans

    4+